Mittwoch, 28. September 2011

Shopping-Meile von Minamisenba

Heute die erste kleine Shopping-Tour in Minamisenba hinter mich gebracht. Eigentlich lief es eher darauf hinaus, dass ich mich nach der kurzen Fahrt mit der U-Bahn auf dem Weg zu besagter Shopping-Meile um die 5 Mal verlaufen habe und ständig Geschäftsmänner, Polizisten, Straßenreinigungskräfte oder sonstwen nach dem Weg fragen musste. War aber sehr lustig, trotz sengender Hitze auf eigene Faust Osaka zu erkunden. Der starke Wind, der anscheinend unentwegt in Osaka zu wehen scheint, macht es übrigens nicht kühler. Wer eine Jacke trägt, verliert.

Endlich angekommen musste ich erstmal feststellen, dass sich Tokyo und Osaka in Sachen optischer Auffälligkeit und hübsch anzuschauenden Leuten gegenseitig kaum etwas nehmen. Man kann praktisch gar nicht anders, als sich von oben bis unten underdressed zu fühlen. War aber so verdammt interessant, dass ich mich einfach mal 10 Minuten auf eine stark von jungen und freshen Leuten frequentierte Brücke gestellt und den Mob beobachtet habe. Sehr inspirierend.

Gekauft habe ich nicht allzu viel. Einen Cardigan, eine Mütze, zwei kleine Gatsby-Haarwachs-Portionen zum Testen, Deo, ein Halsband und einen Adapter für japanische Steckdosen. Achya, und natürlich eine Packung der legendären Brot-Sticks, die mir 2010 nahezu jeden Abend in Tokyo versüßt haben. Kleinkram halt hauptsächlich. Bilder unten.


Die Mütze
Gatsby-Haarwachs + Axe-Deo

Das Halsband
Die Schoko-Brot-Sticks

Der Cardigan (lustige Taschen, ne?)
Nishinari
Kabel. Erstaunlich.


Abgewrackte Udon-Bude

Kommentare:

  1. Dann tut es deinem Japanisch aber doch gut, wenn du den Weg nicht immer gleich findest. Viel reden und vor allem aber hören hilft dir bestimmt auch, dich schneller einzufinden. Der Wind dürfte höchst nervig sein, vor allem dann, wenn er nicht einmal Abkühlung verschafft. Vielleicht wird das wenigstens in Kyoto angenehmer? Ich freue mich schon sehr auf Bilder von den super stylishen Menschen! Nicht umsonst werden viele Trends in Japan geboren! Der Cardigan sieht cool aus, und das Schoko-Brot haben Muffin und ich damals auch des öffteren verschlungen. Wie schön, wenn man sich plötzlich an den Geschmack erinnern kann, haha. Auch die Mütze und die Kette sehen hübsch aus. Das Kabel-Bild gefällt mir persönlich jah sehr gut!

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich doch trotzdem alles sehr gut an! Übung mach ya bekanntlich den Meister! ^___^v
    頑張ってね!

    AntwortenLöschen
  3. Klar, bin ya auch hier, um meine Skills zu verbessern. Würde ich kein Japanisch sprechen wollen, hätte ich mich vermutlich nicht für ein Stipendium bewerben sollen ;]

    AntwortenLöschen
  4. Ist das Rosa auf den Cardigan Taschen? Love it <3

    AntwortenLöschen
  5. Yo, das ist rosa (die Bilder werden größer, wenn man draufklickt und so). Ich find ihn auch ganz cool eigentlich. Auch wenn er selbst trotz Größe L gerade mal passt xD Aber laut deiner Aussage soll ich ya eh körperbetonendes Zeug tragen, haha.

    AntwortenLöschen