Donnerstag, 22. September 2011

Ein paar Yen in der Tasche

Heute 20000 Yen bei den inkompetenten Angestellten der Bank abgeholt. Momentan ist der Wechselkurs zwar scheisse, aber ganz ohne Geld in der Tasche wollte ich mich nicht auf den Weg machen. Wer weiß, vielleicht wird meine EC-Karte auf dem Weg nach Japan von Piraten-Nazi-Ninja-Affen aus dem Weltall gestohlen. Dann habe ich wenigstens immer noch 20000 Yen Bargeld, die ich für Black Jack, Nutten und Koks auf den Kopf hauen kann und bin zudem um eine wunderbare Piraten-Nazi-Ninja-Affen-Erfahrung reicher.
Das Kofferpacken begann heute ebenfalls. Obwohl der größte Koffer im Haus herhalten musste, reicht er gerade mal für Kleidung und ein bisschen mehr. Wird sich wohl kaum umgehen lassen, noch ein zweites Gepäckstück mitzuschleppen. Naja, mal sehen. Vielleicht erweist sich der verbleibende Platz im Koffer geräumiger als gedacht.

Kommentare:

  1. Zieh am Montag deine Anti-Piraten-Nazi-Ninja-Affen-Unterhose an, dann bist du wenigstens bis zu deiner Ankunft quasi unbesiegbar!

    AntwortenLöschen
  2. nimmst du zwei koffer mit ? hab leider nur einen mitgenommen, aber dafür nen riesigen. ich war leider zwei kilo drüber, jedoch musste ich nur für ein kilo bezahlen. das sind ca 45 dollar!! du wirst nicht drumherum kommen dort klamotten zu kaufen und die später per post nach hause zu schicken !! echt schade, dass du net vorher noch nach tokyo kommst, aber wir sehen uns. spätestens am silvester beim hachiko ;3

    AntwortenLöschen
  3. Ich gucke mal. Der erste ist noch nicht ganz voll. Ist auch ziemlich riesig das Teil. Und ich darf bei Emirates 30 Kilo mitnehmen. Das ist ziemlich viel. Dafür kostet Übergepäck auch über 50€, wenn ich mich recht erinnere. Brauch ich aber eh nicht. Und dass ich dort Sachen kaufe, bzw. ab und zu per Post was nach hause schicke, ist ya klar....

    Yo, Weihnachtszeit rum bin ich mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit da.

    AntwortenLöschen